Mensual: diciembre 2008

Felices Navidades – Frohe Weihnachten

Ver más Cultura 3 diciembre, 2008

Navidades bifocales

Aquí lo que nos importa no son las gafas, sino dos diferentes formas de ver la Navidad. Es curioso, pues en España, lo que más se celebra de esta época está comprendido entre el 24 de diciembre, Nochebuena, y los Reyes Magos (6 de enero), o sea, Nochevieja está incluida en las navidades españolas. En Alemania, eso es muy distinto, ¡cómo no! Vamos a ver qué es Weihnachten in Deutschland, cuánto dura y cómo se llaman sus días:

Die Weihnachtszeit (período navideño) beginnt normalerweise mit dem ersten Advent (primer domingo del adviento). Das ist 4 Sonntage vor Weihnachten. Für die Adventszeit machen die Leute einen Adventskranz (Kranz = corona, siehe Foto), auf dem jeden Sonntag eine neue Kerze (vela) angezündet (prender) wird. Dabei sitzt die Familie gerne zusammen, backt Kekse (hace galletas) und trinkt Tee. Am letzten Sonntag vor Weihnachten wird die vierte Kerze angezündet. Ein typischer Adventsreim (rima) ist das hier:

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. (Arde una lucecita.)
Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier, (Primero, uno, después dos, etc.)
dann steht das Christkind vor der Tür. (Entonces llega el niño Jesús.)

Das Weihnachtsfest beginnt normalerweise am 24. Dezember und dieser Abend heißt „Heiligabend” („Noche Santa”). Da gehen viele Leute in die Kirche (iglesia), danach isst die ganze Familie gemeinsam ein großes Abendessen (da gibt es zum Beispiel Pute [pavo], Ente [pato], Gans [ganso] oder Hasen [liebre]). Nach dem Essen finden die Kinder dann schon die Geschenke (regalos) unter dem Weihnachtsbaum (árbol de navidad), die ihnen der Weihnachtsmann („hombre de navidad”, Papa Noel) oder das Christ(us)kind (el niño Jesús[cristo]) gebracht hat.

Dann, am 25. Dezember ist der Erste Weihnachtsfeiertag (primer día festivo de navidad), an dem man die anderen Verwandten (parientes) sieht, die Heiligabend nicht konnten.

Und am 26. Dezember gibt es in Deutschland noch einen Zweiten Weihnachtsfeiertag, an dem die Kinder noch weiter mit ihren Geschenken spielen können.

Dann ist Weihnachten in Deutschland zu Ende.

Am 31. Dezember feiert man Silvester (Nochevieja), wozu ein großes Feuerwerk (fuegos artificiales) gemacht wird, um die Geister (fantasmas, espíritus) des vergangenen Jahres zu vertreiben (ahuyentar). Am folgenden Tag, also am 1. Januar, ist Neujahr, da wird erst mal der Rausch (alcoholemia) ausgeschlafen, und vielleicht hat man ja auch einen Kater (resaca).

Also, Frohe Weihnachten für alle!